Hexenwald

Ein kleines Wäldchen der magischen, esoterischen und spirituellen Art.
 
StartseitePortalFAQNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der magische Spiegel

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Der magische Spiegel   Do Nov 05, 2009 1:36 pm

Der magische Spiegel

Nur vereinzelt wird in der bisher erschienenen Literatur der Gebrauch von magischen Spiegeln bei ritueller Magie empfohlen, da die Anwendung von fluidischen Kondensatoren in bezug auf die magischen Spiegel nur sehr wenigen Eingeweihten bekannt war und von diesen stets als ein großes Geheimnis gehütet wurde.
Der magische Spiegel ist zwar nicht unumgänglich notwendig, aber der Magier wird bei seinen Arbeiten zu solch einem guten Hilfsmittel immer gern greifen, namentlich dann, wenn er mit weniger intelligenten Wesen oder Kräften arbeitet. Mitunter kann der magische Spiegel sogar das magische Dreieck ersetzen. Vorteilhafter ist ein mit einem fluidischen Kondensator versehener magischer Spiegel, aber im Notfall kommt man auch mit einem optischen magischen Spiegel aus.

Der magische Spiegel kann also bei ritueller Magie für folgende Zwecke verwendet werden:

1. Zur Kontaktherstellung mit Wesen und Kräften und zum Erschauen derselben.

Hierbei wird der magische Spiegel entweder in das Dreieck gestellt oder - was noch vorteilhafter ist außerhalb des Dreieckes über der oberen Spitze angebracht. Die Ladung oder Imprägnierung ist dann mit der gewünschten Kraftstauung vorzunehmen. Die Wunschkonzentration erfolgt für den gedachten Zweck mittels Imagination in die gestaute Kraft Volt - noch vor der eigentlichen Anrufung.

2. kann mit Hilfe eines magischen Spiegels die Raumimprägnierung vorgenommen werden, wobei die erforderliche Dynamide automatisch während der ganzen Evokation erhalten bleibt, ohne dass der Magier seine besondere Aufmerksamkeit darauf lenken muss und sich statt dessen anderen Phasen des Rituals, wie z. ß. Der Materialisation, dem Schauen, voll zuwendet. In diesem Falle wird der Spiegel in einer Ecke des Zimmers aufgestellt, so dass sich der Einfluss auf das ganze Arbeitsfeld erstreckt.

3. dient der Spiegel als Anziehungsmagnet für das gewünschte Wesen. Zu diesem Zweck ist mittels Imagination in der gewünschten Richtung die Spiegeloberfläche mit einem fluidischen Kondensator entsprechend zu laden. Der Spiegel ist dann entweder in der Mitte des Dreieckes oder über der oberen Spitze aufzustellen.

4. ist der magische Spiegel auch als Akkumulator zu verwenden, in den mittels Imagination und Stauung so viel qualitative und quantitative Kraft einkonzentriert wird, die es dem Wesen ermöglicht, die gewünschte Wirkung hervorzurufen. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob durch diese gesammelte Kraft das Wesen eine sichtbare Form annimmt oder ein anderer Effekt, eine andere Wirkung, hervorgerufen werden soll. All dies hängt vom Wunsch und Willen des Magiers ab.

5. Ferner kann der Spiegel auch als Fernsprechgerät wirken. Zu diesem Zweck ist der fluidische Kondensator mit Akasha zu laden, und durch die Wunschkonzentration (Imagination) ist die Zeit- und Raumlosigkeit herzustellen. Die Evokation wird dann in den Spiegel hineingesprochen respektive hineinzitiert, und der magische Spiegel wird auf diese Weise zum astralen Fernsprechrohr gemacht. Durch diese Methode wird nicht nur eine Kraft oder ein Wesen herbeigerufen, sondern das Wesen ist auch in der Lage, aus dem Spiegel heraus zu sprechen, und der Magier vernimmt dessen Stimme wie aus einem Lautsprecher nicht nur mentalisch oder astralisch, sondern er hört das Wesen zuweilen auch physisch. All dies bleibt dem Magier überlassen, wie und auf welche Sphäre er seinen Spiegel einstellen will. Ein für die physische Ebene geladener Spiegel gibt auch magisch unentwickelten Personen die Möglichkeit, die Stimme eines Geistes physisch zu vernehmen. Nebenbei bemerkt können sich zwei gleichgeschulte Magier durch diese Spiegelmethode auch auf die größte Entfernung nicht nur geistig und seelisch, sondern auch physisch unterhalten und alles, ähnlich wie bei einem Radiosender, mit dem materiellen Ohr hören.

6. Noch eine weitere Möglichkeit bietet der Gebrauch des magischen Spiegels bei ritueller Magie, und zwar die Abschirmung von unerwünschten Einflüssen. Die Lichtkraftstauung ist dabei die gebräuchlichste Art. Bei der Ladung ist die Wunschkonzentration darauf zu lenken, dass alle unerwünschten Einflüsse zurückgehalten werden. Die Strahlkraft eines auf diese Weise geladenen Spiegels muss so groß sein, dass ein unerwünschtes Wesen (Larve, Schemen u. dgl.) nicht einmal in die Nähe des Arbeitsfeldes kommt, geschweige denn sich getrauen würde, in dasselbe einzudringen. Auch hier ist der magische Spiegel so aufzustellen, dass er das ganze Arbeitsfeld bestrahlt. In den meisten Fällen wird der Magier nur einen einzigen magischen Spiegel verwenden, und zwar für diejenige Aufgabe, die ihm am schwierigsten zu sein scheint. Bei zeremonieller Magie kann der Magier, wenn er will, mehrere magische Spiegel als Hilfsmittel für seine Zwecke verwenden, um sich die Arbeit zu erleichtern.

quelle: wakandas rituelle Magie
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Do Nov 05, 2009 11:26 pm

zum kontacktherstellen:
das dreieck ist dabei nicht zwingend erforderlich..was wichtig ist bei kontacktaufnahme ist das man einen schutzkreis zieht und gewisse spontane bannsprüche vorweißen kann..den eine kontacktaufnahme ist ist wie beim gläserrücken sehr gefährlich!dabei ruft man das wesen an (was dabei gut helfen kann wenn man das symbol des wesens kennt (dieses kann man dann einfach am spiegel anbringen...

zur raumimprägnierung:
das verstehe ich jetzt nicht..man sollte doch in den spiegel schauen,aber wenn dieser in der anderen ecke des zimmers steht,wie soll man das was erkennen???

man kann mit einem spiegel auch fernheilen...

aber das arbeiten mit einem magischen spiegel,finde ich persöhnlich sehr gefährlich,da auch wenn (wie du beschrieben hast,in punkt 5)
das wesen in deinem zimmer auftauchen kann..#ich selber besitze einen magsichen spiegel,habe mich aber noch nicht dran getraut.habe mich sehr viel darüber infomiert und bücher durchstöbert aber man sollte mit diesen dingen wirklich nciht spielen...
den auch wenn du im spiegel nichts siehst kann sich das wesen unmittelbar in der nähe befinden und zum beispiel einen poltergeist effeckt hervorrufen (was bei einem bösen wesen wirklich nciht lustig ist) und man "es" schlecht wieder loswerden kann.
von daher ist es wichtig die richtigen vorkehrungen zu treffen und sich gut zu infomieren...
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Do Nov 05, 2009 11:28 pm

was ich noch vergessen habe: da man alles abdunkeln muss und nur kerzen brennen haben soll,wärend der arbeit mit dem spiegel ist dabei darauf zu ahcten,das der kerzenschein nicht in den spiegel scheint!! (dabei stellt man dann die kerze hinter den spiegel)
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Sa Dez 05, 2009 7:50 pm

Niniane schrieb:
was ich noch vergessen habe: da man alles abdunkeln muss und nur kerzen brennen haben soll,wärend der arbeit mit dem spiegel ist dabei darauf zu ahcten,das der kerzenschein nicht in den spiegel scheint!! (dabei stellt man dann die kerze hinter den spiegel)

Meine Mutter ist noch mit der Tradition aufgewachsen, dass man alle Spiegel schwarz verhängen soll, wenn jemand gestorben ist. Ist das nur ein äußerliches Zeichen der Trauer, soll das davon abhalten, sich trotz des Todes des Verwandten oberflächliche Gedanken über die eigene Schönheit etc. zu machen oder vielleicht sogar davor schützen, nicht aus Versehen den Geist des Verstorbenen herbeizurufen?
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Sa Dez 05, 2009 8:05 pm

den brauch kenne ich leider nicht Sad aber ich kann mir gut vostellen das es etwas mit dem geist des verstorbenen zu tun hat! man kennt ja die mund zu mund propaganda,wie zb mit dem satan,wenn du es um mitternacht 3mal rückwerts vor einem spiegel aufsagst,dann soll satan im spiegel zu sehen sein,.ich denke mal dieser brauch mit dem bedecken der spiegel soll soetwas ähnliches verhindern...
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Di Mai 18, 2010 7:44 pm

zum kontacktherstellen:
das dreieck ist dabei nicht zwingend erforderlich..was wichtig ist bei kontacktaufnahme ist das man einen schutzkreis zieht und gewisse spontane bannsprüche vorweißen kann..den eine kontacktaufnahme ist ist wie beim gläserrücken sehr gefährlich!

Oh wie wahr...
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Di Mai 18, 2010 8:29 pm

genau richtig,denke ich auch..bannsprüche sind dabei sehr sehr wichtig genauso wie der schutzkreis.aber ohne kerzen arbeiten,ganz im dunkeln? oder lässt du ganz normal den strom laufen dabei?

_________________
Non semper ea sunt, quae videntur!--- Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Do Mai 20, 2010 5:50 pm

Ich habe es ehrlich gesagt noch nie mit Kerzen, geschweige denn im Dunkeln ausprobiert. Ich stelle mich vor irgendeinen Spiegel, egal welcher, egal wann..einmal schief angeguckt und schwupp...ist es passiert.

Wie macht ihr das denn?
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Do Mai 20, 2010 10:37 pm

ich habe diesen speziellen magischen spiegel also keinen normalen hausspiegel..der ist schwarz mit ner schönen verzierung drumherum..dann dunkle ich alles ab.gehe in diesen träumer blick und schaue in den kleinen spiegel den ich vor mir auf dem tisch aufgebaut habe..hinter ihm stehen drei kerzen,da diese sich nicht im spiegel spiegeln dürfen..dann gucke ich was im träumerblick dann passiert wenn cih in den spiegel schaue..bisher habe ich darauf verzichtet irgendwelche wesen anzurfen,ist derzeit sowieso schon gruselig genug hier ;)also ich schaue einfach was der spiegel mir zeigt Smile

_________________
Non semper ea sunt, quae videntur!--- Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Fr Mai 21, 2010 9:01 pm

das klingt interessant. Ich kann das leider noch nicht beeinflussen, ob ich etwas zu mir rufe oder nicht.
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Sa Mai 22, 2010 8:21 am

naja in der hinsicht egal was du magisch machst,zieht immer irgendwelche wesen an.so habe ich das mal gelernt.ob du nun spiegelmagie praktizierst oder ein gesundheitszauber..ist nur die frage spürt man die wesen oder oder nicht bzw machen sie sich bemerkbar oder lassen dich in ruhe...aber es ist ein unterscheid ob du spezifisch ein wesen rufst oder es von alleine kommt.du kannst dazu auch mal hier im forum schauen bei anderswesen im bereich geister glaube ich,"anhaftende seelen" lies dir das mal durch und dann kannste dir eigendlich schon selbst nen reihm draus bilden Wink

_________________
Non semper ea sunt, quae videntur!--- Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   So Mai 30, 2010 4:42 pm

Ja darüber habe ich mich schon belesen, mein rufen war auch auf allgemeine Situationen bezogen wie z.bsp. ein spaziergang durch den wald oder ähnliches.
gott sei dank habe ich dieses "problem" ganz gut in den griff bekommen.
Zum Thema welchen Spiegel man am besten benutzt hab ich ein schönes Zitat von Gregorius aus seinem Werk: Magischer Brief I; Spiegel und Kristallmagie :
" Für die Wahl des magischen Spiegel empfiehlt sich die Verwendung eines Hohlspiegels aus geschliffenem Glas, mit einem Belag aus Quecksilber oder Teer auf der Rückseite, der aber auf gar keinen Fall vergrößern darf." dann muss man den spiegel vor der verwendung von fremden einflüssen und odstrahlen befreien und zusätzlich entoden.
Tja...soviel zur theorie xD
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   So Mai 30, 2010 8:18 pm

ja reinigen und neu aufladen muss man jeden spiegel mit dem man magisch arbeitet.das ist genauso wie andere utensilien auch,die ziehen gerne fremde energien auf und deswegen ist es um so wichtiger sie zu reinigen Wink vor allem wenn man sie gerade gekauft hat..ich wickle zb meinen spiegel in einem schwarzen seidentuch ein,erstmal weil der spiegel anch dem ersten gebrauch kein tageslicht mehr "sehen" soll zum anderen schwarz zieht ja alles in sich auf und somit ist der spiegel gleich aml etwas geschützer vor anderer energie als wenn er so in meiner schublade liegen würde..kann ich jedem nur entfehlen,den man spart sich harte arbeit Wink Was natürlich die reinigung und weihung nicht ersetzt aber man kann sicher sein,das weniger auf den spigel über geht

_________________
Non semper ea sunt, quae videntur!--- Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Di Jun 01, 2010 3:45 pm

Ok nagut, ich seh das nicht so eng.. Schätzungsweise bisn mal was passiert xD
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 31
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   Di Jun 01, 2010 8:30 pm

jaaa. *lach* aber wie war das jeder muss seine erfahrungen für sich sammeln..bei dem einen gehts gut aus,bei vielen anderen aber auch nicht so gut..da muss man seinen eigenen weg finden und (wie war das mit der selbsteinschätzung?) irgendwann kommt jeder dahinter.ob auf dem weg oder einem anderen.man sagt ja nicht umsonst: lesen,lernen,denken und probieren Smile

_________________
Non semper ea sunt, quae videntur!--- Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der magische Spiegel   

Nach oben Nach unten
 
Der magische Spiegel
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Spiegel...........
» Hilfe, die Oma beschimpft ihr Spiegelbild...
» Buchtipp — Die magische Welt von Alzheimer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hexenwald :: Schrein der Orakelmethoden :: Kristallkugeln und magische Spiegel :: Der magische Spiegel-
Gehe zu: