Hexenwald

Ein kleines Wäldchen der magischen, esoterischen und spirituellen Art.
 
StartseitePortalFAQNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Swastika

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cerverus

avatar

Affe
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 24.10.09
Alter : 37
Ort : Mutter Erde

BeitragThema: Die Swastika   So Nov 15, 2009 8:33 pm

Seit etwa 70 Jahren ist die Swastika sehr negativ belegt, besonders im deutschsprachigen Raum wird sie als Nazisymbol gesehen und leider immer noch genutzt. Doch die Swastika ist viel älter und auf der ganzen Welt als Sonnensymbol vorhanden.

Der Begriff Swastika kommt aus dem Sanskrit, einer altindischen Sprache, und bedeutet, “das, was gut ist” sowie “glücklich sein”. In der deutschen Sprache ist die Swastika durch die Nationalsozialisten als “Hakenkreuz” bezeichnet worden und zu einem umstrittenen Symbol diskreditiert worden. Die Swastika galt in Europa wie in Asien seit jeher als magisches Zeichen. Man sah in ihr ein Symbol der Sonne, der Quelle des Lebens und der Fruchtbarkeit, oder auch ein Symbol des Donners, in dem sich der göttliche Zorn, den man beschwören muss, ausdrückt.
Die älteste Swastika wurde in Siebenbürgen entdeckt und dürfte aus dem Ende der Steinzeit stammen. Man findet es auf Hunderten von Spindeln aus dem 14. Jahrhundert v. Chr. wieder und ebenso auf den Trümmern der Stadt Troja. Im 4. Jahrhundert v. Chr. erscheint es in Indien und im 5. Jahrhundert n. Chr. in China.

Das Hakenkreuz ist ein ausschließlich «arisches» Symbol. 1891 schon hebt Ernst Krauss diese Tatsache hervor. 1908 beschreibt der österreichische Anthropologe Guido List (Runen- und Germanenforscher, späteres Mitglied des Thule-Ordens) das Hakenkreuz in seinen populärwissenschaftlichen Arbeiten als ein Symbol der Reinheit des Bluts, das gemeinsam mit einem Zeichen für esoterische Erkenntnis auftritt, welches bei der Entzifferung des Runen-Epos der Edda entdeckt wurde. Lists Einfluss auf eine ganze Generation Völkischer ist nicht zu unterschätzen. Durch die Theorien des österreichischen Anthropologen Guido von List fand das Hakenkreuz Ende des 19. Jahrhunderts als angeblich “arisches” Symbol für die “Reinheit des Blutes” Verbreitung in Deutschland.

Nichts desto trotz findet die Swastika nach wie vor vor allem im asiatischen Raum Anklang als Symbol des Schutzes und der Sonne.

Quelle: http://www.swastika-info.com/
Nach oben Nach unten
niniane
Admin
avatar

Katze
Anzahl der Beiträge : 3092
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 30
Ort : vom mond gefallen

BeitragThema: Re: Die Swastika   So Nov 15, 2009 8:40 pm

ja ich kenne die swastika auch als dieses symbol..und die nazis haben die richtung der swastika arme soweit ich weiß,in die andere richtung gedreht..und nicht so wie wir es als symbol kennen!für mich ist es ein normales magisches symbol.auch wenn ich es nörgens aufgemalt haben werde,da gäste dann vielleicht falsch denken könnten,weil sie keine ahnung haben Sad
Nach oben Nach unten
http://ninianes.blogspot.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Swastika   Mi Okt 19, 2011 1:25 pm

Die Legende von der seitenvertauschten Svastika ist leider falsch. Es gibt zu viele Formen und
Abwandlungen der Svastike, als dass man irgendwo eine Regel in der Darstellung entdecken
könnte.
In Indien steht die nach rechts abgewinkelte Svastika für den Sonnenaufgang, Tag, Heil, Leben,
das männliche Prinzip und den Gott Ganesha. Die nach links abgewinkelte Svastika steht für
den Sonnenuntergang, Niedergang des Lebens, Nacht, Unheil, Tod, das weibliche Prinzip und
die Göttin Kali.

Das Symbol an sich ist uralt. Wissenschaftler gehen derzeit davon aus, dass es ursprünglich
ein einfaches Ritzmuster war, dem erst später Bedeutungen zugeordnet wurden.
So wurde in China die Svastika von einer Kaiserin zum Symbol für Sonne bestimmt und hatte diese
Bedeutung nicht schon von Beginn an.

Die Svastika findet auch heute noch in vielen Gebieten und Bereichen der Welt ihre ganz profane
Anwendung. In China ist sie zum Beispiel das Symbol für rein vegetarische Nahrung. In Japan findet
man sie auf Karten als Landmarke buddhistischer Tempel. Auch im europäischen Raum taucht sie
noch in offiziellen Gebieten auf. Zum Beispiel in Finnland als Logo von Truppenteilen der Armee...

In Deutschland darf man die Svastika im Zusammenhang mit der Darstellung alter Volksgruppen
im Bereich Reenactment verwenden, allerdings ist es recht dünnes Eis, auf dem man sich da bewegt...

G.Ask

PS:Ich warne eingehend vor der Nutzung der Literatur der völkischen Bewegung! Papier ist geduldig und
spiegelt in diesem Fall nur die Einstellung dieser Menschen wieder. Gerade Populisten der völkischen
Bewegung neigen dazu, alte Symbolik umzudeuten oder neu zu deuten um ihre Vorstellungen
tiefer in der Vergangenheit zu verankern und somit logischer zu gestalten.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Swastika   

Nach oben Nach unten
 
Die Swastika
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hexenwald :: Eintritt in den Hexenwald :: Magische Grundlagen :: Magische Symbole-
Gehe zu: