Hexenwald

Ein kleines Wäldchen der magischen, esoterischen und spirituellen Art.
 
StartseitePortalFAQNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 6:38 pm

So ich wollte mal nachfragen wie ihr denn eigentlich zu eurem Glauben gekommen seit.

Bei mir war es durch zufall und , ich weiß das klingt albern, durch ein buch.
Danach stellte ich recherchen über alle möglichen dinge in diesem buch nach , so auch über die große Mutter. Das hat mich so fasziniert und eingenommen das ich von dem thema nicht mehr ablassen konnte, bis ich gemerkt habe, dass ich mit ihr kommuniziere und sie etwas in mir zum schwingen bringt, sie mich eigentlich schon mein ganzes leben begleitet hat.

So, jetzt seid ihr dran Wink
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 7:15 pm

lol! Bei mir war es ehrlich gesagt auch Zufall. Ich habe nie eine echte Verbindung zu "der" Göttin und dem Gott gefühlt, sondern meinen Altar intuitiv gestaltet und irgendwann erkannt, dass es ein Altar voller Attribute und Symbole von Oyá war. Ich habe weiter über diese Gottheit recherchiert und mit sehr viel Freude erkannt, wie gut sie zu mir passt. Also könnte man sagen, sie hat "mich gerufen"!Smile

_________________
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Cerverus

avatar

Affe
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 24.10.09
Alter : 37
Ort : Mutter Erde

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 8:14 pm

...irgendwann hab ich festgestellt, dass sie (Mehrzahl - nicht nur die Göttin), mich schon immer begleiten und mir den Weg weisen. Dass sie immer da waren, wenn mir schlecht ging, mich beschützten wenns nicht anders ging und führten, wenn ich mich verloren hatte, oder auch einfach erstmal nur abwarteten ob ein Hilferuf von mir kommt. Irgendwann spürte ich ihre Anwesenheiten immer deutlicher - erst dachte ich an Paranoia und Schizophrenie und fürchtete bald reif für die Klapse zu sein. Dann wurde ich aufmerksamer (neugierig?), auch wenn ich laaaange brauchte um zu lernen zuzuhören (das liegt daran, dass man es zwar gerne wahr haben möchte, aber Angst davor hat, tatsächlich eine Antwort zu bekommen und noch mehr davor, was für eine Antwort man kriegen könnte). Ich weiss noch, wie ich euphorisch dastand und mir wünschte mein Krafttier real mit eigenen Augen sehen zu können, tja, als es sich dann tatsächlich mitten im Wohnzimmer manifestierte, bin ich fast kreischend vor Schreck gegen den Türrahmen gesprungen *aua* lol!

Ich mein, ist ja toll, wenn man rausfindet, dass es da Guides und ähnliches gibt, die einem zuhören, an die man sich wenden kann, aber Mensch muss auch mal auf die Idee kommen und lernen zuzuhören, und vor allem die Geduld dazu aufbringen können.

Ich folgte den Zeichen, dann ergaben sich Synchronizitäten und dann war ich aber auch schon mitten drin. Als ich dann die ersten Male reflektierte und mich im Spiegeln übte, dann zurück blickte ergab alles einen Sinn. Ein andermal ergabs überhaupt keinen Sinn mehr, und etwas später ergabs einen anderen Sinn. Tja, das ist halt so wie: "jetzt weiss ich wohin mein Weg führt!" *freu* ... oooopsss nein, doch nicht?

Ach ja, und dann kommt noch die Phase, wo man sich selber unbedingt in eine Schublade stecken will. Schamanin, Magierin, Okkultistin, Hexe, Priesterin,... oder doch etwas präziser- Kräuterhexe, Küchenhexe, Chaosmagierin, Ritualmagierin, schamanistisch inspirierte, kraftiergeleitete, astrologisch berufene, eklektische Küchenhexe *fg* , etc. scratch und irgendwann, ein paar Jahre später ist es einem sowas von schnuppe mit was für Titel jemand rumläuft, wenn das Ergebnis zum weinen ist weil man vor lauter heisser Luft und aufgewirbelten Sand nix mehr sieht ;-)

Nach oben Nach unten
Silas

avatar

Schlange
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 25.05.10
Alter : 28
Ort : Nicht da,wo ich hingehöre...

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 8:24 pm

Jetzt musste ich erstmal überlegen - das ist schon so lange her.....^^

Zumal es bei mir auch mehrere Gottheiten sind.Anfangs war es nur Brighid/Bride,die mir immer dann half,wenn ich versuchte zu Heilen.Ob bei Mensch oder Tier,ich bat sie um Unterstützung und sie war immer da,wenn ich sie brauchte.Später kam dann noch Cernunnos hinzu,der meinem Wesen ein wenig mehr entspricht,als Brighid.

Nach oben Nach unten
http://the-witchs-garden.forumieren.com/index.htm
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 8:46 pm

Mir treten meine öfters in den Hinern - nein gesucht habe ich sie nicht unbedingt
Nach oben Nach unten
Cerverus

avatar

Affe
Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 24.10.09
Alter : 37
Ort : Mutter Erde

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 8:59 pm

Hihi, ja das kenn ich. Mal gehts einem einfach nur auf die Nerven, ein ander mal tuts schon mal richtig weh.
Dann denkt man sich "ach lasst mich doch einfach nur in Ruhe" und nach ein paar Tagen, fängt man an sie zu vermissen.
Nur sind die dann so beleidigt, dass sie sicher nicht sofort auf dich reagieren, sondern lassen einem dann zappeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:01 pm

Ohja - dann tritt man sich selber in den Hintern.....ist halt ne lebendige Beziehung
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:05 pm

Also bisher pflege ich die "Freundschaft" zu Oyá.
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, heißt es, und ich mache ihr gerne Geschenke. Smile
Einmal habe ich ihr eine silberne Heuschreckenfigur mitgebracht - boah, darauf hatte ich, was man wohl eine "Glückssträhne" nennen könnte!
Zugegeben, oft bin ich im Urlaub etwas nachlässig, was die regelmäßigen Rituale angeht, aber ich kommuniziere dann ohne große Gestik und Zeremoniell mit ihr.

_________________
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:09 pm

Wer ist Oya?
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:10 pm


_________________
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:17 pm

hm - das entspricht in etwa Skadi - wieso hast du keine Bezug zu den hiesigen Göttinen?
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:20 pm

*schulterzuck*
Wenn ich das wüsste. Weiß der Kuckuck, ob ich in einem früheren Leben in Afrika lebte oder über viele Jahrhunderte irgendetwas im Blut bis zu mir weitergetragen wurde...Ein Bekannter von mir meinte, ich hätte bestimmt eher "südländisches" Blut in mir, von gewißen Verhaltensweisen und so ausgehend. scratch

_________________
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:24 pm

Ich halte von diesem importiertem zeugs nicht allzuviel. Unsere Götter sind lebendig und wirkend. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah? Auch ist die Sigille ein seltsames Konstrukt eher henochscher Magie

Aber ist ja dein Weg - nicht meiner
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:28 pm

Ich hab dich gewarnt, dass unsere Wege sehr unterschiedlich sind.
Ich hab's ja mit den Runen versucht....aber sie sprechen nicht zu mir. Also werde ich nix erzwingen, wenn andere Sphären redseeliger sind. Smile

_________________
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Mo Jun 13, 2011 9:32 pm

Naja - Offenheit hat was it einem selber zu tun und redselig sind sie alle - sie wollen ja verehrt werden.....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 11:09 am

Das komische ist bei mir (da ich ja noch so jung bin Smile ) das ich meine Göttin wirklich als Mutter sehe, meine leibliche mutter ist die mutter meines Herzens, aber meine Göttin ist die mutter meiner Seele .

Irminsul: Ist doch interessant, vielleicht warst du wirklich in einem anderen leben schon mit deiner jetzigen göttin verbund, dass glaube ich zb. auch bei mir Smile
Ich finde es schön das wir nicht alle an das selbe glauben sonst wären wir ja alle keine individuen Wink
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 11:15 am

Die Frage war, ob es wirklich sinnig ist, eine Voodo-Göttin (oder was auch immer dieses Wesen ist) in unserer Lebensumwelt zu verehren.
Wenn ich zu den Seen, Flüssen und Bergen meiner (neuen) Heimat gehe, dann spüre ich hier Wesenheiten, welche zu diesen Orten gehöre und da brauch ich keine Voodo-Göttin.

Und unsere heimische götterwelt ist so vielfältig und die menschen selber, dass du keine Angst um deine Individualität habe musst wenn du dich dieser Welt hinwendest.

Frigga - wäre wahrscheinlich deine Ansprechpartnerin.

Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 11:17 am

Hör bitte auf ständig die Werbetrommel für die "hiesigen" Götter zu rühren!
Wenn ich wollte, hätte ich mich doch wohl längst zu ihnen gewandt. Will ich aber nicht.
Du klingst fast wie ein Missionar...

Ausserdem sind alle Gottheiten nur Personas der einen, allumfassenden "Macht", des Numinosen. Ich begreife nun mal ihre Erscheinungsform als Oyá besser als die in anderen Formen.

_________________
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 11:20 am

Du schreibst deine Sicht und ich meine - ich verbiete dir deine Texte nicht, und würde dir auch keinen Maulkorb verpassen wollen.

Und wie schon geschrieben - es ist dein Glaube, wenn er für dich passt, so ist das doch in Ordnung - aber ich denke, dass man/frau auch anhören kann, was andere darüber denken. Mehr ist nicht. Hab du deinen Glauben - ich habe meinen, und der orientiert sich an der mich umgebenden Welt, und das darf ich (denke ich) schreiben

Ich hatte auf den Text von Aileen geantwortet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 11:49 am

Ich finde ,man sollte sich der gottheit zuwenden die etwas in einem zum schwingen bringt , wie eine saite einer harfe , und ich finde das macht uns zu individuen. An welche gottheit / en glaubst du denn ?

Außerdem war mein vorheriger text an Irminsul gerichtet Smile
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 12:38 pm

Na ihr beiden - kommt mal wieder runter von euren Befindlichkeiten

Keiner will euch von euren Göttern lösen - es gibt aber immer auch andere Sichten als die eigene
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 1:01 pm

Das ist mir schon klar, aber wie Irminsul schon gesagt hat, du hörst dich an wie ein Misionar. Als ob du sie davon überzeugen wollen würdest das das was du sagst richtiger ist als ihre meinug .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 1:23 pm

Schon mal überlegt, dass es für einen Heiden eine Beleidigung sein kann, als Missionar bezeichnet zu werden?

Und das nur, weil ich zu den Wirken der Götter eine andere Meinung habe?

Ich denke, dass man/frau auch mal hinterfragen darf - ohne das manfrau gleich Beschimpfungen austeilt

Einverstanden?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 2:19 pm

Es ist genauso eine beleidigung wenn man an der gottheit und / oder dem glauben eines anderen herumnörgelt!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   Di Jun 14, 2011 2:28 pm

Wir sind hier wirklich nicht im Mädchenpensionat - dort wird vielleicht gezickt und genörgelt. Bitte entschuldige diese Vergleich, aber langsam wird es schwierig.

Ich denke, dass auch du in der Lage sein kannst, die Äußerungen des Anderen als dessen Meinung zu aktzeptieren, ohne seine Äußerungen als "Nörgeleien" zu diffamieren.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...   

Nach oben Nach unten
 
Wie ihr zu eurer/m Gott/in gefunden habt ...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Und Gott sprach: Es werde Licht - und es wurde Licht.
» Meine Berufung gefunden
» Dein Gott ist mein Gott - von Leo Trepp
» Wie kann man seinen Glauben und sein Vertrauen auf Gott stärken?
» Wie kann ich Gott näher kommen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hexenwald :: Eintritt in den Hexenwald :: Götter und Göttinnen :: Göttliche Plauderecke-
Gehe zu: