Hexenwald

Ein kleines Wäldchen der magischen, esoterischen und spirituellen Art.
 
StartseitePortalFAQNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Luzifer und die Gefallenen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Luzifer und die Gefallenen   So Okt 16, 2011 9:27 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Luzifer

Luzifer im Christentum
Die heute geläufige Luzifer-Vorstellung speist sich aus einer Verknüpfung mehrerer Quellen:

Lucifer als Morgenstern
An zahlreichen Stellen der Vulgata steht der Begriff „Luzifer“ für den Morgenstern, ohne dass dies in einer Beziehung mit dem Teufel stünde, so etwa im Buch Hiob (11,17 EU und 38,32 EU), im Buch der Psalmen (108,3 EU). Im Neuen Testament wird der Morgenstern nur an einer Stelle mit „Luzifer“ bezeichnet:
„Dadurch ist das Wort der Propheten für uns noch sicherer geworden und ihr tut gut daran, es zu beachten; denn es ist ein Licht, das an einem finsteren Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in eurem Herzen.“ – 2. Petrusbrief (1,19 EU)
In der Offenbarung des Johannes (22,16 EU) spricht Christus von sich als dem „strahlenden Morgenstern“ (lat. stella splendida matutina). Aus diesem Grund hielten die frühen Christen „Luzifer“ für einen Namen Christi. Als Belege dafür dienen etwa die Hymne carmen aurorae oder der Name des Heiligen Lucifer, eines Bischofs aus dem 4. Jahrhundert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jesaja 14 - Helel, Morgenstern, Lucifer

Im Buch Jesaja (14,12-14 EU) wird vom Hochmut des „Königs von Babel“ berichtet , der „in den Himmel steigen und (… seinen) Stuhl über die Sterne Gottes erhöhen wollte, über die hohen Wolken fahren und gleich sein dem Allerhöchsten“. Stattdessen fuhr er aber „hinunter zu den Toten (…), zur tiefsten Grube“, wurde von Gott „hingeworfen ohne Grab wie ein verachteter Zweig“ (vgl. Höllensturz). Dabei wird der König von Babel allegorisch mit dem „schönen Morgenstern“ verglichen, der vom „Himmel gefallen“ ist.
In der griechischen Bibelübersetzung durch jüdische Gelehrte wurde die hebräische Bezeichnung für den Morgenstern, „Helel“, bereits mit „Phosphoros“ wiedergegeben. Die christlichen Kirchenväter – etwa Hieronymus in seiner Vulgata – übersetzten ihn mit „Lucifer“. Die Figur des Luzifer existiert im Judentum allerdings nicht, und der Satan, der im Christentum mit der Figur des Luzifer verbunden ist, ist im Judentum grundsätzlich anders als im Christentum.
Der Lichtbringer Luzifer wurde auch mit der Idee des gefallenen Erzengels in Verbindung gebracht: Maßgeblichen Einfluss übte insofern die Bibelstelle Ez 28,14 EU aus, wenn dort auch der „glänzende, schirmende Cherub“ lediglich als allegorische Bezeichnung für den zwar schönen und mächtigen, aber durchaus menschlichen König von Tyrus dient. „Im Garten Gottes“ wandelte er, „geschmückt mit Edelsteinen jeder Art, mit Sarder, Topas, Diamant, Türkis, Onyx, Jaspis, Saphir, Malachit, Smaragd“. „Ein Gott“ war er und „wandelte inmitten der feurigen Steine“. Eines Tages freilich wurde an ihm „Missetat gefunden“, durch sein „großes Handeln“ wurde er „voll Frevels, sein Herz erhob sich ob seiner Schönheit“. Gott verstieß ihn daraufhin von seinem Berge, stürzte ihn zu Boden und „ließ ein Feuer aus ihm hervorbrechen“.
Mit dem Satan brachten die Kirchenväter den gestürzten Lichtbringer Luzifer schließlich auf der Grundlage eines Ausspruches Jesu im Lukasevangelium (10,18 EU) in Verbindung: „Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz“.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Luzifers Siegel
In der Offenbarung des Johannes deutet man den Drachen mit „sieben Häuptern und zehn Hörnern“ (Offb 12,3ff. EU) als den Teufel, der mit seinem Schwanz ein Drittel der Sterne hinwegfegt und den neugeborenen Christus zu verschlingen droht, ehe er vom Erzengel Michael besiegt wird: „Michael und seine Engel stritten mit dem Drachen. Und der Drache stritt und seine Engel und siegeten nicht; auch ward ihre Stätte nicht mehr gefunden im Himmel. Und es ward ausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt der Teufel (…), der die ganze Welt verführet; und ward geworfen auf die Erde; und seine Engel wurden auch dahin geworfen.“. Nachdem Satan für tausend Jahre gebunden worden ist, macht er sich noch einmal auf, „zu verführen die Heiden in den vier Vierteln der Erde“. Am Ende freilich wird er „geworfen in den feurigen Pfuhl und Schwefel (… und) gequälet (…) Tag und Nacht von Ewigkeit zu Ewigkeit“.



Dieser Post ist noch nicht fertig....Bitte habt etwas Geduld!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Di Okt 18, 2011 1:58 pm

Danke für den tollen (noch nicht vollständigen ^^) Beitrag !

Wollte mal einwerfen das ja auch Lilith (erste Frau der Adam) oft als die Schlange in Eden dargestellt wird,..... und da (meiner meinung nach) auch Lilith ein Aspekt der Göttin ist , nämlich der unbeugsame freifliegende Teil, wäre doch auch möglich das der Teufel vllt mit ihr (bei den Christen) in zusammenhang steht (???)

Außerdem ist mir schon oft durch den Kopf gegangen das der Green Man im deutschen ja auch "der Gehörnte" genannt wird, also könnten die Christen ihn vllt auch zum Teufel/Luzifer/ersten Gefallenen/.../ gemacht haben um den Menschen im Mittelalter ihren Glauben zu "nehmen", also ihn schlecht zu machen.

PS: Wenn der eintreg hier völlig Falsch ist, dann bitte ruhig in die richtige Kategorie einordnen ^^

LG Aileen Very Happy
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Di Okt 18, 2011 2:22 pm

Mit Lilith habe ich mich bisher nicht befasst, aber was den "Gehörnten" angeht: Absolut! Alle männlichen Natur-Gottheiten, besonders die gehörnten, wurden von den christlichen Missionaren entweder als Aberglaube abgetan, verteufelt oder so lange umgewandelt bis etwas halbwegs Christliches rauskam...

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Di Okt 18, 2011 5:00 pm

Oh, durch die Vampire dann durch ihre "urmutter" Lilith bin ich schließlich auf die Große Mutter gekommen... jetzt wo ich das selber so lese hört sich das voll lustig an : "Mit Vampiren begann es , und mit Göttern hört es auf " ^^
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Di Okt 18, 2011 8:12 pm

*twitch* Vampire... *twitch*

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Mi Okt 19, 2011 11:14 am

Ein Einwurf aus meinem Wissensschatz:
Das Wort "Seraphim", das in der Bibel für die erhöhten Engel - also die Erzengel - steht, wird in verschiedenen Übersetzungen (nicht nut der Bibel, sondern auch in dieversen Wissenssammlungen) auch als Wort für "Schlange", "Lindwurm" und "Drache" verwandt. Theorien, die eine Brücke zwischen Luzifer aka Satan und dem Seraphim schlagen, sagen, dass nicht zwingend eine Schlange als solche den Apfel des wissens dargereicht hat, sondern es schlichtweg tatsächlich ein Engel war und der heutige Gedanke dazu einfach nur auch der späteren Übersetzung basiert.

Im Evangelium der Kirche der Heiligen der letzten Tage steht auch expliziet drin, das Luzifer ein "Bruder" von Jesus war. Er gehörte wie Jesus zu den erhöhten Geistern (Erzengeln) und lag in einem Wettstreit mit ihm. Gott bevorzugt allerdings Jesus, was zum Bruch und zum Austritt Luzifers (und einigen seiner Freunde) aus dem Kreis der Engel führte. Auch heißt es dort, dass Adam und Eva nicht so direkt aus dem Paradies geworfen wurden. Vielmehr war es eine Art "Trick" Gottes. Der Apfel wurde ihnen bewußt dargeboten und die Wut Gottes war "nur gespielt". Er hatte schon immer geplant die Erde mit Menschen zu bevölkern und dazu mußten sie allerdings wissen, wie sie sich vermehren könnten.

Luzifer könnte also durchaus eine "intrige" zum Opfer gefallen sein. Er könnte von Gott den Auftrag bekommen haben, den Apfel darzureichen und danach eine ungerechte Strafe erhalten haben, was ihn natürlich nicht so sehr gefreut haben dürfte.

So ein Gott ist eben doch auch nur ein Mensch... Wink

LG Ask

PS: Zu der Geschichte mit dem Drachen hab ich auch noch was, aber dazu müsste man den Hintergrund "des einzig wahren Gottes" mehr beleuchten und das würde das Thema hier sprengen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Mi Okt 19, 2011 11:15 am

Was vergessen... Vampire werden durchaus auch dem Jünger Judas zugeschrieben...
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Mi Okt 19, 2011 11:58 am

Und so zweifelhaft Hollywood-Streifen sind...ich fand die Erklärung bzw. Herleitung für Dracula's Schwächen und die von "klassischen" Vampiren im Allgemeinen in "Dracula 2000" sehr nett. Selbst wenn es nur erfunden sein sollte - endlich ergab es Sinn warum Vampire nicht so gut mit Silber klatkommen und kein Sonnenlicht vertragen (Die glitzern NICHT in der Sonne!!!! Die ham zu brennen wie Grillanzünder!).

Aber dass der Sündenfall und Luzi's Sturz eine einzige Verschwörung war, glaub ich gern.
Ich finde eigentlich auch, dass Judas mehr Anerkennung verdient, schließlich hätte der ganze Plan mit der Kreuzigung und Wiederauf"erständerung" ohne ihn nicht geklappt. Er war ebenfalls nur eine Marionette....

Wenn man denn überhaupt alles wörtlich oder zumindest entsprechend der gängigen Vorstellung glauben will.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Mi Okt 19, 2011 12:29 pm

Vampire wären einen eigenen Thread wert...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Mi Okt 19, 2011 3:32 pm

Ja über Vampire, da könnte ich euch geschichten erzählen, was mir nicht schon alles passiert ist ^^ ........ aber mehr dazu im Horror Tread (wenns denn so einen gibt^^)

@ Irmi: ich bin voll deiner Meinung (ich mein ich mag twilight) die müsssen Breeeeenneeeeeeen !!!! ^^
qAsk: keine Schlechte idee ^^ Oh und das mit der verschwörung glaub ich dir auch sofort^^

Ich hab ds früher viieeeel recherchiert und irwann bin ich da drauf gestoßen:

Lilith (erste Frau Adams) die Urmutter aller Vampire soll Judas verführt und ihm ewiges leben versprochen haben, darum auch Judas Söhne und Töchter (da gabs doch ein Buch....) naja, deswegen wird of Judas als erster richtiger Vampir angesehn.

Andere Geschichte:

Lilith gilt auch als Obermutter der Sukkuben und der Inkubi .... Naja da gibts auch einige echt schräge seiten dazu die ich jz nich nochmal raussuch sonst krieg ich albträume und ich hab Morgen schularbeit ^^

LG Aileen
Nach oben Nach unten
Knochenkatze

avatar

Ratte
Anzahl der Beiträge : 1413
Anmeldedatum : 15.08.10
Alter : 32
Ort : Heidelberg

BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   Mi Nov 02, 2011 1:03 pm

Dante’s Satan

Nach Dante’s Inferno ist seine Version des Satans, in der deutschen Fassung Luzifer genannt, in einem gigantischen Eisgefängnis tief im Zentrum der Hölle eingesperrt. Nach der Vorstellung von Dante, ist Luzifer, der gefallene Engel, auf die Erde gestürzt und riss einen gigantischen und zugleich tiefen Krater in den Boden, der die 9. Kreise der Hölle bildete. Nach Dante hausen hier verschieden Arten von Dämonen und andere Schreckenswesen, die die verurteilten Seelen der Menschen abhängig von dem, was sie zu Lebzeiten verbrochen hatten, bestrafen. Entgegen der gängigen Vorstellungen des Teufels, ist Luzifer in Dantes Inferno nicht gerde imposant oder wirkt besonders übermächtig. Nachdem er von Gott aus dem Himmelreich verbannt wurde, nachdem er versuchte die Macht Gottes zu missbrauchen, fristet er bis in alle Ewigkeit als impersonifizierte Sünde sein Dasein im Zentrum der Hölle. Er selbst wird von Dante als wortloses, teilnahmsloses Wesen dargestellt, das in jedem seiner drei Mäuler einen der Erzverräter zermalmt: Judas, Brutus und Cassius. In Angesicht mit Luzifer, beschreibt Dante ihn wie folgt:

O Wunder, das sein Kopf dem Auge bot!
Mit drei Gesichtern sah ich ihn erscheinen,
Von diesen aber war das vordre rot.

Anfügten sich die andern zwei dem einen,
Gerad’ ob beiden Schultern hingestellt,
Um oben sich beim Kamme zu vereinen;
Das Antlitz links weißgelblich – ihm gesellt
Das links, gleich dem der Leute, die aus Landen
Von jenseits kommen, wo der Nilus fällt.

Groß, angemessen solchem Vogel, standen
Zwei Flügel unter jedem weit heraus,
Die wir den Segeln gleich, nur größer, fanden,

Und federlos, wie die der Fledermaus.
Sie flatterten ohn’ Unterlaß und gossen
Drei Winde nach verschiedner Richtung aus.


Dadurch ward der Kozyt mit Eis verschlossen.
Sechs Augen waren nie von Tränen frei,
Die auf drei Kinn’ in blut’gem Geifer flossen.

Und einen armen Sünder malmt’ entzwei
Und kaute jeder Mund, daher zerbissen,
Flachsbrechen gleich, die scharfen Zähne drei.

Der vordre Mund schien sanft in seinen Bissen,
Verglichen mit den scharfen Klau’n, zu sein,
Die oft die Haut vom Fleisch des Sünders rissen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://martiya-khvar.deviantart.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Luzifer und die Gefallenen   

Nach oben Nach unten
 
Luzifer und die Gefallenen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Satan, Teufel, Dämonen, Luzifer, unreine Geister
» Wer ist denn nun eigentlich der Morgenstern

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hexenwald :: Das Tor zur Anderswelt :: Anderwesen :: Engel-
Gehe zu: